Bildungsstreik im Internet [Video, Foto, Text]

Die berüchtigte Montagsrede des Fachschaftsrates Geschichte online [Blog: auf besserscheitern]
Räumung Casino Goethe Universität Frankfurt am Main 03.Dezember 2009 [Video: auf Vimeo]
Räumung der Uni Hamburg am 23.Dezember 2009 [Video: auf YouTube]

Montag, 7. Dezember 2009

bstreik-demo.rostock@gmx.de

An Alle Studierenden: schreibt eine email an die oben genannte emailadresse, wenn wir bis Mittwoch 1000 Mails erhalten, bekommen alle Studierenden und die Dozierenden am Donnerstag frei, so das wir ohne Fehlzeiten die Demonstration besuchen können.

Es ist wichtig das auch die Dozierenden die Möglichkeit bekommen, ihrer Wut und ihrem Protest Ausdruck zu verleihen. Für sie sind unsere Mails die einzige Möglichkeit der Teilnahme. Momentan befinden wir uns mit den Mails noch im niedrigen 3stelligen Bereich.

Solidarische Grüße!

Kommentare:

  1. Wenn wir STREIKEN wollen, ist es dämlich für die Zeit des Streiks Veranstaltungsfreiheit zu fordern! Erst denken, dann handeln!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. geänderte Fassung

    meine persönliche Meinung, keine Presse-AG-Mitteilung!


    im Prinzip richtig, weil schlüssig.

    In einem elementaren Punkt falsch... es geht um die Demonstration am Donnerstag, um die Möglichkeit, Protest Kund zu tun und das ohne seinen Schein riskieren zu müssen. NICHT UM DEN STREIK! Für den Streik hat bis jetzt keiner frei gekriegt und es wäre auch hirnrissig, sowas zu verlangen, die Uni wäre vor Wochen schon zum erliegen gekommen und wir hätten alle ein ganzes Semester in den Sand gesetzt. bringt keinem was, vor allem nicht, wenn man für eine bessere Bildung streikt...
    Wir wollen den StudentINNen deren Anwesenheitspflichten eine Teilnahme an der Demo verhindern würden, die Möglichkeit geben, ohne schlechtes Gewissen oder Angst um den Schein mit zu demonstrieren und ihre Meinung offen zu zeigen.
    Zudem gibt es den ProfessorINNen und MitarbeiterINNen die Möglichkeit, mit zu demonstrieren, da die ihre Kurse nicht einfach ausfallen lassen können.

    Am Donnerstag wird demonstriert, würden wir dort streiken, würden wir eine Sitzblockade machen, oder nicht auftauchen. Was ehrlich gesagt Quark wäre.



    dämlich ist es eher, sich hier zu äussern, bevor man die Begrifflichkeit zwischen Demonstration, Streik und Protest geklärt hat.

    um deine Worte aufzugreifen: 'Erst denken, dann handeln!'

    Guten Abend!

    AntwortenLöschen