Bildungsstreik im Internet [Video, Foto, Text]

Die berüchtigte Montagsrede des Fachschaftsrates Geschichte online [Blog: auf besserscheitern]
Räumung Casino Goethe Universität Frankfurt am Main 03.Dezember 2009 [Video: auf Vimeo]
Räumung der Uni Hamburg am 23.Dezember 2009 [Video: auf YouTube]

Dienstag, 10. November 2009

Videokonferenz!

Im Zuge der "Global Week of Action" initiiert von der Bewegung "Education is not for Sale" will man am Montag mit verschiedenen Universitäten aus ganz Europa eine Live-Video-Konferenz veranstalten.
Dafür müsste natürlich das technische Know-How zur Verfügung gestellt werden.
Laptop, Web-Cam, Internet-Verbindung und eine große Leinwand mit Beemer (damit wir auch die Bilder von den Protesten der anderen Unis sehen können).
Ich hoffe es melden sich hier Studenten, die an der Uni die Kontakte zu den nötigen Matrialien haben. Wir würden dann fünf bis zehn Minuten unsere Uni und Proteste vorstellen und dann weiterschalten. Wenn wir das gebaken kriegen, dann hätte das schon eine ziemlich eindrucksvolle Medienwirksamkeit und würde uns viel Aufmerksamkeit spenden.
Hier noch der Link bei dem ihr Näheres zur Live-Schalte erfahren könnt: "http://emancipating-education-for-all.org/content/global-video-conference"

Also, hängt euch ins Zeug!

Kommentare:

  1. Also ich könnte einen Laptop mit Cam mitbringen. Da ist aber Vista drauf, sodass man sich nie sicher sein kann, ob das mit der Kompatibilität mit dem Beemer so easy läuft.
    Außerdem könnte ich möglicherweise noch genug Verlängerungskabel besorgen, um die Stromversorgung zu sichern (aber das ist nicht sicher).
    Beemer und Leinwand müsste also noch besorgt werden...

    AntwortenLöschen
  2. Mir fällt gerade ein, dass man die Aktion ja auch einfach im Audimax abhalten könnte. Da dürfte eine Internetverbindung sein und technisch müsste auch alles zur Verfügung stehen. Außerdem könnte man das dann als kurzzeitige Besetzung des Audimax verstehen und alles was darüber hinaus geht, entwickelt sich dann von den beteiligten Leuten aus (so hat es in Österreich auch angefangen...)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Sache, bisher kannte ich zwar nur den Einsatz von Videokonferenzen im geschäftlichen Umfeld. Aber durch Skype und Co. wirde auch für die breite Masse immer interessanter!

    AntwortenLöschen